Angst vor ersten AdWords Anzeige? Meine Tipps!

Von

Angst vor ersten AdWords Anzeige? Meine Tipps!AdWords ist zu teuer für mein Produkt! …oder?

Was ich dachte, bevor ich AdWords Anzeigen geschaltet habe:

„Mein Produkt ist zu günstig im Verkauf. Durch die Provision rechnet es sich nicht, in AdWords Geld zu investieren!“

Was ich dachte, nachdem ich AdWords Anzeigen aktiv geschaltet habe:

„Verdammt, warum habe ich das nicht schon früher gemacht? Es ist WIRKLICH was dran, dass du aus 1€ (Werbeausgaben) wirklich 2€ (Verdienst) machen kannst!“

 

 

Mein 1. Versuch: 46€ ausgegeben und 65€ eingenommen!

Ich habe mit einem guten Freund, der bereits einige Erfahrungen mit AdWords gesammelt hat, vor 4 Tagen eine AdWords Kampagne eingerichtet.
Beworben habe ich ein digitales Infoprodukt, das wohlgemerkt nicht von mir erstellt wurde. Ich habe mir ein Produkt aus Digistore24 geschnappt, eine Landingpage gebaut und AdWords Traffic drauf geschaltet.

Notiz: Da die Marketingaktion aktuell anhält und noch sehr frisch ist, möchte ich das beworbene Produkt vorerst hier nicht erwähnen.

Hier der Beweis: 39% „Rendite“ durch meine erste Anzeige

Am 11. November 2016 haben wir abends eine Kampagne eingerichtet.
Hier ist der Verlauf der Klickraten inkl. Datum!

Klickrate meiner ersten AdWords Anzeige

 

In diesem Zeitraum habe ich das hier ausgegeben:

Ausgaben für meine erste AdWords Anzeige nach 5 Tagen

 

Und hier ist der Auszug von meinen Einnahmen (Digistore):

Verdienst nach 5 Tagen erster AdWords Anzeige

Berücksichtige bitte:

Das ist mein erster Versuch über AdWords zusätzliche Verkäufe zu generieren.
Ich habe mich 5 Jahre lang rein auf SEO (Suchmaschinenoptimierung) fokussiert.

Achtung, wenn du Amazon Affiliate bist!

Einer meiner Freunde schaltet aktuell für 28€/Monat AdWords Anzeigen und nimmt durch Amazon Affiliate Einnahmen über 200€ ein! GANZ GROB gerechnet nimmt er 10x mehr ein, als er für AdWords investieren muss!

Wenn du dir heute denkst, dass es sich vielleicht nicht lohnen würde AdWords Anzeigen zu schalten kann ich dir nur raten:
Probiere es aus – springe endlich ins kalte Wasser und teste!

So habe ich meine erste AdWords Anzeige eingerichtet

Richte eine Kampagne für „Nur Suchnetzwerk ein“

Schritt 1 ist, dass du in deinem AdWords Konto diesen Schritt so einleitest.
Damit werden deine Anzeigen immer dann ausgestrahlt, wenn jemand bei Google sucht.
Deine Anzeige wird über den SERPS (Suchergebnissen) stehten.

Suchnetzwerk als Typ für Kampagne wählen

 

Kampagne einen Namen geben und „alle Funktionen“ wählen

Auch Schritt 2 kannst du so einfach übernehmen.
Überlege dir einen sinnvollen Namen für deine erste AdWords Kampagne!
Wichtig ist, dass du „alle Funktionen“ auswählst, sonst werden dir gleich ein paar wichtige Einstellungen nicht gezeigt.

Kampagne sinnvollen Namen geben

 

Manueller CPC, Gebot und max. Tagesbudget festlegen

In dem Screenshot kannst du die „Auto-optimierten CPC aktivieren“ aktiviert lassen.
Das AdWords System rechnet dann automatisch den günstigsten Preis für deine Gebote raus.
Mit der Option „Manuell: Manueller CPC“ sagst du AdWords, dass du maximal 0,90€ (in diesem Beispiel) ausgeben möchtest.
Anderenfalls kann dein CPC (Cost per Click) auch höher sein, als du vielleicht bereit bist zu bezahlen!

CPC und Tagesbudget auswählen

 

Keywords festlegen – wann soll deine Anzeige erscheinen?

Überlege dir, bei welchen Keywords deine Anzeige geschaltet werden sollte.
Wenn dein Produkt einen bereits etablierten Namen hat, dann kannst du mit dem Namen des Produktes ins Rennen gehen.

Beachte bitte an dem Schritt: Es gibt mehrere Optionen, wie weitgehend ein Keyword akzeptiert wird.

  • Weitgehend passend
  • Passende Wortgruppe
  • Exakt passend

In diesem Beitrag werden die unterschiedlichen Keyword Optionen detailliert erklärt:
https://support.google.com/adwords/answer/2497836?hl=de

KeyWords auswählen

 

Lasse deinen Anzeigen im gleichen Verhältnis ausstrahlen

Mit dieser Option lässt du mehrere Anzeigen (die du im nächsten Schritt erst erstellen wirst) im gleichen Verhältnis ausstrahlen.
Bei 2 aktiven Anzeigen also 50% / 50%.
Bei 3 aktiven Anzeigen also 33% / 33% / 33%

Somit bekommst du ein Gefühl dafür, welche Anzeige gut bei den Suchenden ankommt und welche nicht gut wirkt.
Somit kannst du nach einem Testraum (z.B. einer Woche) entscheiden, welche Anzeige abgeschaltet oder optimiert wird.

Auslieferung der Anzeigen steuern

 

Anzeigengruppe und erste Anzeige erstellen

Bis hierhin haben wir nun die Kampagnen-Einstellungen gesetzt. Das sind die globalen Einstellungen. Die Kampagnen Einstellungen umschließen die Anzeigeneinstellungen wie ein Mantel – so kannst du es dir vielleicht bildlich vorstellen.

Nun zur Anzeigengruppe und deiner ersten Anzeige.
Wähle auch für deine Anzeigengruppe einen passenden Namen und erstelle unterhalb der Überschrift „Anzeige erstellen“ deine erste Anzeige.

Ein Live-Beispiel hast du rechts daneben, sodass du ein Gefühl dafür bekommen kannst, wie das in der Praxis aussehen wird.
Ich habe dir in dem Screenshot ein Beispiel vorgegeben, wie eine Anzeige für diesen Beitrag, den du gerade liest, aussehen kann.

Anzeigengruppe definieren

 

Jetzt bist du an der Reihe!

Bis hier hin habe ich dich im Schnelllauf durch die Erstellung deiner ersten Anzeige gebracht.
Wenn du diese Schritte nachmachst, fängst du auf einer guten Basis an.

Lasse deine Anzeige(n) erst ein paar Tage laufen, bis du sie optimierst oder gar abschaltest.

Wenn du Fragen zu dem Thema hast, kannst du sie mir gerne per Facebook stellen.
Hier ist mein privates Profil – du kannst mich gerne als Freund hinzufügen, wenn du diesen Beitrag bis hier hin aufmerksam gelesen hast 🙂

https://www.facebook.com/daniel.knoden

Ich freue mich auf deine Ergebnisse!

Angst vor ersten AdWords Anzeige? Meine Tipps!
4.8 aus 4 Bewertungen

Getagged unter:

0 Shares
Teilen
Twittern
+1
WordPress SEO Quadrant
Du willst mehr SEO Traffic?
Ich schenke dir mein ultimatives WordPress SEO Cheat-Sheet:
Der WordPress SEO Quadrant
Trage deine E-Mail Adresse ein, damit
ich dir das Cheat-Sheet sofort zuschicken kann:
SSL sichere Übertragung der Daten
Ich halte mich an den Datenschutz. Sichere SSL Übertragung. Du kannst dich jederzeit aus meiner Liste austragen!